Neuwahlen Förderverein Niedschule

Am Donnerstag, den 01.02.24 trafen wir uns zur Mitgliederversammlung in der Schule um einen neuen Vorstand zu wählen. Wir danken den beiden ehemaligen Vorsitzenden sehr für ihr Engagement in den letzten Jahren.

Schnell waren alle neu zu besetzenden Stellen vergeben, so dass sich unser neuer Vorstand wie folgt zusammensetzt:

1. Vorsitzende: Aline Schug

2. Vorsitzende: Cathy Cawelius

Kassierer: Wolfram Ulrich

Schriftführerin: Sina Russer

Beisitzer: Tanja Stein-Balle, Bianca Heine, Luigi Randazzo

Des Weiteren wurden Dominic Freis und Silke Hahn als Kassenprüfer gewählt.

Mit viel Elan gehen wir nun an die beiden großen, anstehenden Herausforderungen Schulhofneugestaltung und Sommerfest ran. Hierzu werdet Ihr hier bald mehr erfahren.

 

Foto von links: Stefanie Hilt, Tanja Stein-Balle, Dominic Fries, Aline Schug, Cathérine Cawelius, Bianca Heine, Sina Russer, Wolfram Ulrich (es fehlen: Luigi Randazzo und Silke Hahn)

St. Martins-Umzug 2023 in Hemmersdorf

Die alljährliche St. Martins-Feier fand auch dieses Jahr im gewohnten Umfeld statt. 

Der Abend startete mit einer gemeinsam durch den Familiengottesdienstkreis, FGTS und Musikverein Hemmersdorf gestalteten Feier in der Pfarrkirche St. Konrad.

Nach einem kleinen Laternenumzug fanden sich alle zum gemütlichen Beisammensein am Martinsfeuer, welches von der Feuerwehr überwacht wurde, auf dem Schulhof ein. 

Die Verköstigung wurde dieses Jahr durch den Förderverein der Niedschule in Zusammenarbeit mit dem Förderverein des Kindergartens übernommen.

Mit großer Vorfreude konnten viele Kinder die Verlosung der besonderen Martinsgans kaum erwarten.

Wir bedanken uns bei allen Helfer:innen ganz herzlich für die Unterstützung im Vorfeld und an diesem Abend.

Durch den Erlös können wir den Kindern wieder schöne Erlebnisse ermöglichen.

Spiele für den Schulhof und die Regenpausen

Anfang Oktober konnte der Förderverein die Kinder mit einer Sammlung an neuen Spielen für den Schulhof und die Regenpause glücklich machen. Zuvor hatten wir die Kinder befragt, welche Spiele sie sich wünschen würden und was ihnen in Klasse und Pausenhof fehlt. Wir freuen uns sehr, die Kinder mit einer kleinen Zusammenstellung zu erfreuen. 

Vielen Dank an dieser Stelle an alle Unterstützer des Fördervereins Niedschule, ohne deren Betrag dies nicht möglich gewesen wäre. 

Für den Schulhof gibt es nun: 

  • Neue Springseile
  • Lange Springseile und Gummitwist
  • Neue Softbälle
  • Neue Pferdegeschirre

Außerdem hat jede einzelne Klasse ein Set aus Spielen erhalten, die in den Regenpausen genutzt werden können: 

  • Uno
  • Phase 10
  • Dobble
  • Spielesammlung
  • Ein Bastelset Koffer
  • Loom Bänder Set

Armbänder anlässlich des Weltkindertags

Jährlich am 20. September ist Weltkindertag. Passend dazu erhielt jedes Kind von uns ein Armband mit der Affirmation "Ich bin gut, so wie ich bin".

Angelehnt an die Workshops in Zusammenarbeit mit der BEST Akademie möchten wir das Selbstwertgefühl und die eigene Wertschätzung der Kinder stärken. 

In jedem von uns steckt ganz viel Talent, wichtig ist, dass man es auch erkennt.

Workshop mit der BEST Akademie 

Zum zweiten Mal besuchte ein Trainer der "BEST Akademie für Deeskalation und Sicherheit" die Kinder der 4. Klasse. Den kompletten Schulvormittag erarbeitete der Trainer gemeinsam mit den Kindern und ihren Lehrerinnen in theoretischen und praktischen Übungen Fallbeispiele und Lösungsansätze zur Gewaltprävention, Selbstbehauptung und Selbstverteidigung. 

Die Kinder wurden zum Erkennen und Vermeiden von Gefahrensituationen sensibilisiert und lernten die Wirkung ihrer eigenen Körpersprache und Ausstrahlung einzuschätzen.

Fragen wie "Was ist Gewalt?" und "Wie entsteht Gewalt?" wurden im Theorieteil gemeinsam anhand von Situationen im Schulalltag und im privatem Alltag beispielhaft besprochen.

Bereits mit kleinen Gesten lernten die Schüler und Schülerinnen verstehen "Wie strahle ich Sicherheit aus?". 

Neben der verbalen Selbstbehauptung wurden einige einfache Verteidigungs- und Abwehrübungen aus der WingTsun Kampfkunst vermittelt. 

Besonders interessant für die Kinder waren die Vergleiche und Anwendungsbeispiele im Klassenverbund sowie in alltäglichen Situationen auf dem Schulhof und Schulweg. 

Die gesetzten Ziele der EWTO:

  • Grenzen ziehen
  • Weder Opfer noch Täter werden
  • Anderen helfen
  • Selbstbewusst auftreten
  • Herausforderungen annehmen

vermitteln den Kindern innere Stärke, Selbstvertrauen, Selbstsicherheit und stärken ganz nebenbei den Zusammenhalt als Klassengemeinschaft.

Der Förderverein hat das Projekt initiiert und finanziert.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.